2016 - das wird GROSS!

A verry merry little Christmas everyone

 

 

 

Ich wünsche euch frohe Weihnachten und ein paar ruhige Stunden mit den Liebsten, viele Geschenke und gutes Essen. 

 

Wir sind dieses Jahr ganz besonders dankbar in Deutschland zu leben und nicht in den Kriegsgebieten. 

 

Fröhliche Weihnachten! 

Jas

0 Kommentare

Edelstahlpolitur

Das brauchst Du

Eine vorab gereinigte Edelstahl-Fläche. Bestenfalls mit Deinem selbstgemachtem Orangen-Reiniger.
Ansonsten:
  • Ein weiches Mikrofaser-Tuch
  • Zewa
  • Etwas Olivenöl

So geht's

Schnapp Dir das Mikrofaser-Tuch und gib etwa 1-2 Tropfen Olivenöl darauf. Jetzt polierst Du damit Deine Edelstahloberfläche, immer mit der bürst-Richtung.

Anschließend musst Du nur noch einmal kurz mit einem Zewa das überschüssige Öl abwischen und fertig! 

Das Ergebnis

0 Kommentare

Selbstgemachter Orangen-Reiniger

Vegan, umwelt-, Kinder- und Tierfreundlich

Das brauchst Du

Du benötigst nicht viel. Bestenfalls presst Du die Orangen, so wie ich, aus und trinkst den Saft. Hilft auch gleich gegen Vitamin C Mangel. ;)

  • Orangenschalen von 3-4 Bio Orangen 
  • Essig oder Essigessenz im Verhältnis 1:5 mit Wasser vermischt 
  • Eine Glasflasche
  • Etwas Naturseife, Kernseife oder Spülmittel 

So geht's

Schnapp Dir einfach Deine Schalen, schneide sie klein und gib sie in Deine Glasflasche, jetzt einfach mit Essig auffüllen.

Nun heißt es Geduld 4 Tage wird es Ca dauern, zwischendurch solltest Du immer mal wieder Essig auffüllen, da sich die Schalen vollsaugen. 

Danach einfach einmal den Reiniger sieben und in eine Sprühflasche füllen. Jetzt nur noch 1-2 Tropfen Naturseife dazugeben und schon hast Du einen perfekten Allesreiniger. Ganz ohne Chemie, ganz ohne Unweltbelastung. 

Das Ergebnis

0 Kommentare

Jägerschnitzel mit Klößen

Das brauchst Du

  • 3 Kohlrabis (möglichst groß)
  • 1 Tasse Pflanzenmilch
  • 1/2 Tasse Mehl
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie
  • Paniermehl
  • 300 g Champignons
  • 1 große Zwiebel
  • 250 ml Sojacuisine
  • Kartoffelklöße (diese sind fertig von real,-)
  • Margarine oder Pflanzenbratcreme

So geht's

Schäle die Kohlrabis und schneide sie in etwa 1 cm dicke Scheiben. Nun werden sie ca 10 Minuten im heißen Wasser gedünstet, sie sollten noch bissfest sein. In der Zwischenzeit verrührst Du das Mehl mit der Pflanzenmilch und würzt es mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft und der Petersilie. Es sollte ein dickflüssiger Brei entstehen. Wenn die "Schnitzel" bissfest sind, lasse sie abtropfen und etwas abkühlen.

 

Die Kartoffelklöße kannst Du wie auf der Packung beschrieben zubereiten. Das dauert etwa 15 Minuten. In der Zwischenzeit würfelst Du die Zwiebeln und lässt sie in Margarine glasig werden, dann gibst Du die geputzten und ggf. kleingeschnittenen Champignons dazu. Lass die Champignons ihre Feuchtigkeit loswerden und sobald Du das Gefühl hast, dass sie nicht weiter schrumpfen, gießt Du das Ganze mit der Sojacuisine auf. Lasse es köcheln, wenn es Dir noch zu flüssig ist, kannst Du die Sauce mit etwas Mehl binden. Würze auch hier mit Salz, Pfeffer, etwas Muskat und frischer Petersilie. 

 

Nun zu den Kohlrabi-Schnitzeln sie werden nun erst in dem Mehlbrei gebadet und anschließend in das Paniermehl getaucht. Jetzt in der Pflanzenmargarine/Pflanzenbratcreme goldbraun anbraten. 

 

Lass es Dir schmecken!

Das Ergebnis

0 Kommentare

Bolognese-Zudeln (Zucchini-Nudeln)

Das brauchst Du

  • 3 Zucchinis
  • 2 große Zwiebeln
  • 500 g Tofu
  • 1 Karotte
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 3 Fleischtomaten
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 180 ml Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • eine Hand voll Basilikum
  • 25 g gehackte Mandeln (optional)

So geht's

Bitte schneide Zwiebeln, Karotte, Knoblauch und Tomaten in feine Würfel. Den Tofu lässt Du einfach abtropfen und zerbröselst ihn zwischen Deinen Fingern in eine Schalte. Nun schnappe Dir einen Topf und erhitze das Olivenöl darin. Jetzt gib die Zwiebeln in das heiße Öl und lasse sie glasig werden, das ist der Zeitpunkt, an dem der Tofu in den Topf darf. Knoblauch hinzufügen und die Tube Tomatenmark hinzugeben. Jetzt entsteht eine Art Paste, die Du nun mit dem Rotwein ablöscht. Das Ganze lässt Du nun 3-4 Minuten köcheln. Tomaten, Karotte und passierte Tomaten dazugeben, jetzt das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Hacke den Basilikum klein und Rühre ihn unter die Sauce. Jetzt lasse die Sauce etwa 20 Minuten köcheln und ziehen. Zwischendurch mal umrühren.

 

In der Zwischenzeit schnappst Du Dir die Zucchinis und jagst sie durch einen Gemüse-Hobel oder nimmst einfach einen Sparschäler. 
Wir nutzen den Lurch, den bekommst Du hier.

 

Wenn die Zeit um ist, oder der Hunger zu groß, gibst Du einfach die Zudeln unter die Sauce und lässt sie 2-3 Minuten ziehen. Wenn Du es getrennt voneinander servieren möchtest, kannst Du sie selbstverständlich auch im Salzwasser ziehen lassen. 

 

Jetzt ist alles fertig und darf auf den Teller. Wenn Du magst, kannst Du die gehackten Mandeln als Topping oben draufstreuen.

 

Guten Appetit!

Das Ergebnis

0 Kommentare

Alles glänzt so schön NEU!

Time for Photos!

Die ersten vier Monate des Jahres sind schon um und erst jetzt melde ich mich zurück. Frechheit. Wir sind endlich umgezogen und die ersten neuen Bilder lassen doch schon positiv hoffen, oder? Was haben wir nun für eine wunderschöne Küche. Ich bin ganz verliebt. Ansonsten haben wir Karneval wieder einmal hinter uns gebracht! -Kölle alaaf!- Das war wieder richtig gut. Ansonsten hatte ich schon Besuch aus der Heimat und Thor wächst und wächst und ist richtig frech mittlerweile. 

0 Kommentare

JasBlog on Social Media


Ein Beitrag geteilt von JasBlog (@fraujasmin) am