In 10 Tagen zur wohlfühl-oase - Teil 1

Du kennst das sicher auch, nach einer Weile bist Du im Alltag fest verwurzelt und irgendwie macht das "Nach Hause kommen" nicht mehr so viel Spaß, wie noch zu Anfang in Deinen neuen vier Wänden. Ich glaube das hat das schwedische Möbelhaus mit "Wohnst Du noch oder lebst Du schon?" gemeint. Lass es uns gemeinsam innerhalb von 10 Tagen ändern. Jeder dieser Schritte kostet Dich zwischen 10 und 30 Minuten Zeit.

 

Sprich ein neues Lebensgefühl in maximal 5 Stunden? Los geht's!


Wir starten mit neuen Eindrücken. Kennst Du die Seite Pinterest? - Mit den Begriffen "Wohninspirationen" und "DIY" kommen Dir ganz sicher super schnell viele tolle Ideen, die Deine eingerostete Kreativität neu aufleben lassen. 



Leider können wir dieses Kapitel nicht überspringen, aber den Sinn hat bestimmt jeder verstanden. Du musst gar nicht Deine komplette Wohnung auf den Kopf stellen, denn das wäre wohl in 30 Minuten etwas zu viel verlangt. Nimm Dir einfach das vor, was Du schon lange angehen wolltest. Beispielsweise die "Chaosschublade" oder Deinen Schreibtisch. 



Schnappe Dir einen Timer und stelle ihn auf 30 Minuten. Jetzt öffnest Du alle Fenster und lässt Dir einmal den frischen Wind um die Nase wehen, währenddessen Du mit einem Staubwedel, einem Tuch und einer Flasche Allzweckreiniger bewaffnet, alle Oberflächen und Möbel von dem staubigen Wintermantel befreist. Tipp: Mit Musik geht das NOCH einfacher! 



Was Du lieber magst, liegt ganz klar bei Dir. Obwohl, eigentlich muss man sich ja auch nicht entscheiden, oder? 

Besorge Dir ein paar lebendige Mitbewohner. Egal ob Du Dir Schnittblumen in eine Vase stellst, oder einen kompletten Kräutergarten für Deine Fensterbank anlegst, Du wirst auf jedenfalls im Anschluss stolz Dein Werk bewundern. Und wenn Du gar keinen grünen Daumen hast, dann ist auch jede andere Deko erlaubt. 



Du hast es sicherlich satt, gefragt zu werden "Was gibt es heute zu essen?" oder "wann war nochmal der Arzttermin?". Mich nervt selbst die Frage "wann wird eigentlich der Müll abgeholt?". Plane nun Deine neue Woche einmal anders, schnappe Dir ein leeres Blatt Papier und plane Deine komplette Woche. Was gibt es wann zu essen, Müllabfuhr, Arzttermine, ToDos - alles auf einen Zettel. Glaub mir Du möchtest ihn anschließend nicht mehr missen. Wenn Du etwas mehr Unterstützung möchtest, kannst Du Dir hier bei mir eine Vorlage kostenlos runterladen. 



Es ist Zeit Dich für Dein Durchhaltevermögen zu belohnen. Schnapp Dir Deine Freunde und kocht bei Dir zu Hause ein neues Gericht oder koche zusammen mit Deiner Familie das Lieblingsgericht. Und wenn Du gar keine Lust auf kochen hast, darf auch beim Lieblingslieferdienst bestellt werden. 


Wann geht's weiter?

Den zweiten Teil unserer Challenge gibt es ab Samstag hier auf JasBlog. 

Was machst Du in Deiner Wohnung um Dich ständig neu zu motivieren? Und aktiv in Deiner Wohnung zu leben und Dich wohlzufühlen? 

 

Wir freuen uns auf Dein Feedback! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Natascha (Donnerstag, 27 April 2017 13:57)

    Dann werde ich mir doch gleich mal den zweiten Teil noch anschauen ;) nimmt mich wunder!

  • #2

    Frank Tuchscheerer (Donnerstag, 27 April 2017 14:20)

    Gut ganz so gut Organisiert bin ich jetzt nicht, aber ohne bestimmte Planung läuft bei mir sowieso nichts. Toller Beitrag.
    LG Frank

  • #3

    Saso (Freitag, 28 April 2017 09:51)

    Ein wirklich toller Beitrag. Ich habe nur ein Zimmer, weswegen ich wirklich hantieren muss wie ich was einrichte und wo ich es wie hinpacke. Sonst bricht das Chaos ganz schnell aus. Ich werde mir deine Tipps mal zu Herzen nehmen und sie angehen. :)
    Danke dir und liebe Grüße
    Saso

  • #4

    Michelle (Freitag, 28 April 2017 12:31)

    Eine super Idee mit dieser 10 Tage Challenge. Ich persönlich bin aber dann doch der Typ, der sich einfach einen Tag Zeit nimmt und gleich alles auf einmal erledigt.

  • #5

    Theresa (Freitag, 28 April 2017)

    So eine nette Idee! An sowas hab ich noch nie gedacht, aber du hast eigentlich recht. Wenn man jeden Tag ein bisschen was macht, ist der Wohlfühlfaktor gleich viel höher :) Ich mach mich dann mal ans Aufräumen ;)
    Alles Liebe,
    Theresa | <a href="http://www.primetimechaos.com">www.primetimechaos.com</a>

  • #6

    Iris (Freitag, 28 April 2017 12:55)

    Ich mache einmal im Monat einen komplett Putz durch die Wohnung, schmeiße Dinge raus, die ich nicht brauche und schaue, wie ich meine kleine aber feine Wohnung och etwas heller und freundlicher dekorieren kann! Das klappt eigentlich immer sehr gut, würden meine beiden Stubentiger nicht immer alles runter hauen oder kaputt machen! Aber ich mag sie trotzdem <3 Ein toller Beitrag! Alles Liebe iris

  • #7

    Ronja (Freitag, 28 April 2017 13:37)

    Cooloe Art zu bloggen! Gefällt mir. Es fällt einem leichter zu lesen und die Fotos lockern alles auf. Sehr schön.. werde öfter bei dir vorbei schauen ♥ Liebste Grüße Ronja vom Beauty und Lifestyle Blog www.ronjarosegold.dea

  • #8

    Svenja (Freitag, 28 April 2017 15:06)

    Ich find aufräumen und aussortieren kann auch richig Spaß machen. Am besten geht man thematisch vor und macht einen Tag alles rund um Küche, einen Tag Kleidung, etc. Das klappt bei mir am besten

  • #9

    Avaganza (Freitag, 28 April 2017 21:49)

    Hallo,
    also mit Job, Kindern, Haus und Garten muss ich super organisiert sein, damit ich das alles hinbekomme. Aber mit Planung geht das ganz gut. Frische Blumen dürfen bei mir auch nie fehlen. Super Idee, deine Challenge - ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil.
    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

  • #10

    Ramona (Samstag, 29 April 2017 13:09)

    Wow, erst mal: tolles Blogdesign! :-)
    Sehr hilfreicher Beitrag. Ich mag Struktur sehr gerne in meinem Leben. Werde hier einige Tipps sicher umsetzen!

    Ganz Liebe Grüße aus Stuttgart

    XX

  • #11

    Denise (Sonntag, 30 April 2017 19:24)

    Das mit Pinterest überfordert mich leider immer weil ich doch jedes Mal das Gefühl habe, dass ich alles umstellen muss damit ich das so hinbekomme wie auf den Bildern hahaha. Aber das mit dem Planer finde ich eine richtig tolle Idee! Wir haben mittlerweile zumindest einen Familienkalender wo alles wichtige eingetragen wird und einen Essensplan!

    Viele Grüße
    Denise von
    www.lovefashionandlife.at


JasBlog on Social Media


Ein Beitrag geteilt von JasBlog (@fraujasmin) am