Entrümpeln für die freiere Seele - 3. Goldene Regeln

Nachdem unsere mittlerweile ehemalige Mitbewohnerin ihre sieben Sachen packte und wir nun doch mit "mehr Zeug als vorher" in der Wohnung standen, entschieden wir uns zum entrümpeln. Mein Mann schob bereits den Punk "Abstellkammer ausmisten" von Tag zu Tag auf unserer gemeinsamen ToDo-Liste vor sich her. In der letzten Woche hatte ich Urlaub und am Wochenende nahmen wir dieses Projekt gemeinsam in Angriff. Die Wohnung war natürlich in der kürzesten Zeit wieder in ein Schlachtfeld verwandelt worden und meine Mutter würde sagen, dass es nun wieder aussähe wie früher in meinem Kinderzimmer. 

Wie bei Hempels unter'm Sofa!

Doch wer sind eigentlich diese "Hempels"? Nun in unserem Fall waren das ganz klar der Mann und ich. Bei euch sind es vielleicht die Mitbewohner, Kinder oder ihr seid es ganz alleine. Auch nicht schlimm! Es wird nur immer schwerer, wenn man nicht direkt anfängt und vor sich herschiebt. Irgendwann wird aus dem Schweinehund ein Elefanten-Schweinehund und der bewegt sich irgendwann gar nicht mehr. 

 

in drei schritten zum ziel

Gerade der Punkt 2 "sauber machen" wird euch ein super Gefühl geben. Die Staubschicht gehört dann direkt der Vergangenheit an und alles riecht so herrlich sauber. Wenn ihr die o.g. Punkte beherzigt, kann fast nichts mehr schief gehen, oder doch? 

 

Auch beim Ausmisten lauern die Gefahren und auch ich neige total dazu auf ein Ablenkungsmanöver hereinzufallen. Egal ob alte CDs oder Fotoalben, es gibt sie in unzähligen Ausführungen. Diese Sachen gehören natürlich nicht in den Müll, aber man kann auch CDs digitalisieren und dann könnten die Originaldatenträger in den Müll. Nur mal so als Denkanstoß. 

 

Dein bester Freund sollte beim ausmisten immer die große Mülltüte, ein großer Pappkarton für den Papiermüll und eine Klappbox für kleinere Sperrmüllartikel sein. So ausgerüstet, schaffst Du jedes Chaos!

Also los geht's!

Verraten uns doch mal wo eure Schwachpunkte liegen. Keller? Garage? Oder doch der große böse Kleiderschrank voller "nichts zum anziehen"?

Welches Projekt nehmt ihr als nächstes in Angriff und vor welchem drückt ihr euch? 

 

Wir sind gespannt auf Anregungen und Kommentare. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Sarah (Dienstag, 25 April 2017 11:58)

    Mein Kleiderschrank platzt aus allen Nähten, da muss ich unbedingt mal Ordnung schaffen. Das mit dem ablenken kenn ich nur zu gut ;D

    Liebste Grüße

    Sarah / http://sarahshopaholicc.blogspot.de/

  • #2

    Yulice (Dienstag, 25 April 2017 12:00)

    Hallo :) zusammen mit meinem freund ziehe ich bald in eine neue Wohnung. Als ich in deinem beitrag das wort "keller" gelesen haben, habe ich Gänsehaut bekommen, haha. Ein Umzug ist nochmal ein ganz anderes Level. Generell mache ich es aber wie du. Erstmal alles in die mitte des Zimmers. Die Regale/ Tisch usw reinigen.. anfangen zu jammern.. sich wieder fangen und neu einräumen :)

    Grüße Yulice

  • #3

    Luise (Dienstag, 25 April 2017 12:02)

    Huhu :) Ein sehr schöner Beitrag!
    Ich habe vor kurzem mit dem Konmari Prinzip des Ausmistens angefangen, und bin damit wirklich sehr zufrieden. Hast du schon mal davon gehört? Ich bin total begeistert und werde da auch bald mal einen Post drüber schreiben. Es ist sehr viel schöner weniger Sachen zu haben, die man dafür aber von ganzen Herzen liebt..
    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Tag!
    Liebste Grüße
    Luise von dem Blog <a href="http://falubeli.blogspot.de/">Falubeli</a>

  • #4

    Lia (Dienstag, 25 April 2017 12:02)

    Deeeeer Kleiderschrank :D Ich sortiere immer aus und dann denke ich "vielleicht brauch ich es doch nochmal".

    Und dann hängt es da wieder ein weiteres Jahr :)

    Liebe Grüße Lia

  • #5

    Livia (Dienstag, 25 April 2017 12:16)

    Ich habe grad eben meinen Vorratsschrank in der Küche aussortiert. Da sind Sachen drin gewesen, die schon zweimal mit mir umgezogen sind!
    Jetzt ist alles wieder schick und ordentlich :D

  • #6

    Avaganza (Dienstag, 25 April 2017 12:34)

    Oh, was für ein schöner Beitrag! Ja, ich finde auch dass Ordnung etwas mit unserem Seelenleben zu tun hat.
    Also ich investiere sehr viel Zeit in "Ordnung machen" ... aber bei 2 Kleinkindern, Job und großem Haus, werde ich ehrlich gesagt nie fertig ;-).

    Danke für deinen Beitrag und sonnige Grüße
    Verena

  • #7

    Natalie (Dienstag, 25 April 2017 12:57)

    Auch wenn es schwer fällt, ich nehmen mir einmal im Jahr meinen Kleiderschrank vor und mittlerweile habe ich da eine feste Regel. Was ich die letzten zwei Jahre nicht getragen habe wird gnadenlos aussortiert...

    Viele Grüße

    Natalie

  • #8

    Natascha (Dienstag, 25 April 2017 13:10)

    Super Beitrag :D ja, an das Entrümpeln sollte ich auch mal wieder denken... Bin zwar erst gerade umgezogen, aber auch nach 3 Monaten hat sich schon einiges wieder angestaut :P Danke für den Reminder ^^

  • #9

    Frank Tuchscheerer (Dienstag, 25 April 2017 13:21)

    Toller Beitrag, und da ich bald umziehe muss ich mich damit wieder mal beschäftigen. Entrümpeln, mache ich wirklich nicht gern, aber wenn es sein muss dann richtig.
    LG Frank

  • #10

    Christin (Dienstag, 25 April 2017 14:09)

    Mein Kleiderschrank platzt immer wieder aufs Neue aus allen Nähten. Total furchtbar! Einen schönen Beitrag hast du da verfasst, der mal wieder die Augen öffnet!

    Liebe Grüße,
    Christin von https://nochedeverano.com

  • #11

    Danie (Dienstag, 25 April 2017 14:35)

    Ich sortiere auch immer Phasenweise alles durch um mal richtig auszumisten, was bei zwei Wohnsitzen garnicht so einfach ist haha

    lg Danie von www.daaaniieee.at

  • #12

    Julia (Dienstag, 25 April 2017 16:18)

    Echt toll geschrieben! Muss ich gleich mal ausprobieren.

    Liebe Grüße,

    Julia

  • #13

    Denise (Dienstag, 25 April 2017)

    Beimmirnist es wieder mal die Komode. Ich räum sie immer wieder auf und dann stopfen wir doch alles wieder rein! Da sammelt sich wirklich jeder Blödsinn drinnen, den ich nicht gleich wegschmeissen möchte! Die Zeitschrift die ich noch fertig lesen wollte, die eine Rechnung die ich dort nur schnell verstaut habe obwohl sie einen Platz im Ordner hätte und halt alles an Krimskrams. Da wird also wieder mal mein nächstes Projekt in der kommenden Woche :D

    Viele Grüße
    Denise von
    www.lovefashionandlife.at


JasBlog on Social Media


Ein Beitrag geteilt von JasBlog (@fraujasmin) am