Organisiert(er) durch unsere Wohnung

Die Abstellkammer

Da wir in der WG komplett fleischlos kochen und auch großteils auf sämtlichen anderen tierischen Produkte verzichten, war ich seit einiger Zeit auf der Suche, nach genialen Tipps und Tricks, wie sich Dinge länger lagern lassen und wir weniger Lebensmittel wegwerfen.

 

Gerade das Thema Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch war nicht ganz so einfach, da wir nur einen kleinen Abstellraum in der Wohnung haben, der zwar mit Regalen, aber auch mit unserer Heizung bestückt ist. Deshalb keimte dort alles gerne und Brot schimmelte schneller, als man gucken konnte. Die Kartoffeln liegen nun im kühlen Keller und wir hoffen somit, lange von ihnen etwas zu haben. Das war somit einfach.

 

Das angefügte Foto stammt aus dem Netz und ich werde das auf jeden Fall nachbasteln. Dafür brauche ich nur ein paar Papiertüten, einen Locher und das war's. Ich werde auf jeden Fall berichten, ob es sich nun länger hält. (Quelle: http://www.theyummylife.com/store_onions_garlic_shallots)


Der Kühlschrank

Auch der Kühlschrank sollte sein "MakeOver" erhalten, denn ich gehöre zu der Sorte Mensch "aus den Augen - aus dem Sinn". Dann habe ich zwar dran gedacht, die Reste des Essens in eine Plastikbox zu stecken, jedoch muss nur im Kühlschrank ein Joghurt davor stehen und ich sehe es nicht sofort, wenn ich ihn öffne und schon ist es spätestens ein paar Tage danach ein Fall für die Tonne. 


Also war ich auf der Suche nach einer Idee, die mich zwingt häufiger alles umzuräumen. Dementsprechend habe ich ein paar Plastikboxen aus dem Discounter für 1-2€ pro Box gekauft und die Lebensmittel anschließend einsortiert. Wenn ich ganz große Lust habe, dann klebe ich vorne einen Zettel an, wo ich den Inhalt aufschreibe. Dann kann man dringend zu verbrauchende Lebensmittel auch farbig kennzeichnen. 


Der beste Tipp, den ich irgendwann mal im Web gefunden habe, war allerdings für das Gemüsefach. Einfach heiß auswaschen, mit Zitrone einreiben, drüberwischen und zwei Küchentücher falten und unten ins Fach legen. Das Gemüse hält sich tatsächlich, wenn man die Tücher regelmäßig austauscht doppelt so lange!

 

Das Foto stammt aus dem Web. (Quelle: http://www.thetaylor-house.com/easy-tips-to-organize-the-fridge/2/)


Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Jas

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

JasBlog on Social Media


Ein Beitrag geteilt von JasBlog (@fraujasmin) am