Reissalat - Omis Familienrezept veganisiert

Zutaten für Zwei Personen

2 Tassen Wildreis

2 Paprika

1 Zwiebel oder Frühlingszwiebeln

1 Dose Mais (abgeschüttet)

1 Dose Erbsen (abgeschüttet)

1 Dose Mandarinen (mit "Wasser)


Wer mag kann zusätlich etwas Tofu in Öl anbraten ♥


Weiteres

Gemüsebrühe

Vegane Majonaise

Sojasauce

Peffer (wer es gerne scharf mag, kann auch Cayennepfeffer nehmen)

etwas Petersilie

 

Zubereitung

Reis wie in Gemüsebrühe gewohnt kochen


In der Zwischenzeit 3-4 EL Majo mit dem Mandarinenwasser, Sojasauce und den gewürzen zu einem recht dünnen Dressing vermischen (der Reis, soll später etwas davon aufsaugen können) Petersilie kleinhacken und einrühren. 


Zwiebeln, Paprika und Madarinen kleinschneiden und mit den restlichen Zutaten vermengen. Dressing drüber. Reis kalt auswaschen, ich kippe ihn immer in ein Nudelsieb und lasse kaltes wasser darüber laufen, bis er kalt ist. Abtropfen lassen und alles verrühren.


Noch etwas von der frischen Petersilie darüber, fertig!


Da in veganer Majo kein Ei enthalten ist, eignet sich der Salat super zum mitnehmen an heißen Sommertagen - es kann ja nichts schlecht werden!

 

(Foto folgt versprochen, sobald ich ihn mal wieder mache :-) )

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

JasBlog on Social Media


Ein Beitrag geteilt von JasBlog (@fraujasmin) am