Neues von der Front!

So nun hab ich endgültig ein schlechtes Gewissen.

Es ist ja schon sooooo lange her, dass ich gebloggt habe. Aber so wie es aussieht gibt es doch einiges zu berichten.

Nun vor 2 Wochen wollte ich meinen Motorroller nach einem Wochenende am Bahnhof abholen. Was musste ich feststellen? Irgendwelche Idioten hatten wohl versucht ihn zu klauen und das Lenkradschloss zu knacken, in dem sie immer wieder gegen den Lenker traten. Ende vom Lied – ein Spiegel fehlt gänzlich und meine Vorderachse scheint verbogen. Gar nicht gut. Nun ab da bin ich mit dem Fahrrad gefahren und am Donnerstag musste ich feststellen, dass sie mir auch dieses geklaut hatten. Nun fahre ich mit meinem ätzenden Zweitrad bei dem die Bremsen kaum funktionieren.

Alles doof.

Gibt aber auch Positives aus der Arbeitswelt zu berichten. Ich bin mittlerweile in meinem dritten Monat in der bereits mehrfach erwähnten Firma. Und es macht mir noch immer viel Spaß. Es ist weniger Nachfragen, mehr selbstständiges Arbeiten und viel Eigeninitiative gefragt. Also genau das was ich mir gewünscht habe. Ich gehe gerne Arbeiten und mit den tollen Kollegen verfliegt der Tag auch immer im Nu. Ich weiß gar nicht wo die ganzen Wochen schon geblieben sind.


So ich gelobe Besserung.

Wünsche Euch allen ein wunderschönes (Rest-) Wochenende.

Genießt das geile Wetter.

(entschuldigt bitte meinen Ausdruck)

Die Jas

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    KATJA (Samstag, 16 April 2011 22:21)

    na das ist ja wirklich schön von dir zu hören/lesen...
    Pechsträhne im vollen Gange wie es scheint
    Sie es wie Hans im Glück.... sei froh, dass sie dich nicht klauen oder verdreschen :-/
    ja kleiner Trost, ich weiß!

    Und das Gute an dem ollen Rad ist sicherlich, dass das niemand haben möchte ;-)

    Aber eigentlich interessiert mich noch eine ganz andere Sache aus deinem Leben....

    LG und genieße auch dieses schöne WE
    KATJA

  • #2

    KATA (Montag, 18 April 2011 12:54)

    sieh nur, diese dolle Rechtschreibung %-/
    ich sollte es mir doch vorm Abschicken nochmal durchlesen


JasBlog on Social Media


Ein Beitrag geteilt von JasBlog (@fraujasmin) am