In 10 Tagen zur wohlfühl-oase - Teil 2

Herzlich Willkommen zum zweiten Teil unserer Wohlfühl-Oasen-Zielgeraden. 

 

Wahrscheinlich hast Du die letzten Tage fleißig mit den vergangenen Schritten verbracht und konntest bereits erste Ergebnisse erzielen. Hast Du vorher-Bilder gemacht? Noch ist es nicht zu spät, mache Dir ein paar Fotos und dokumentiere Deinen Fortschritt. Lass es uns gemeinsam innerhalb von 10 Tagen ändern. Jeder dieser Schritte kostet Dich zwischen 10 und 30 Minuten Zeit. Sprich ein neues Lebensgefühl in maximal 5 Stunden?

 

Los geht's!Also weiter geht's mit dem "Wohnst Du noch oder lebst Du schon?"-Gefühl.

 


Erst vor kurzer Zeit musste ich für einen Termin diverse Unterlagen zusammensammeln und ich war froh, dass ich trotz Aktenberge, bereits vor einiger Zeit die wichtigen Dokumente in eine extra Mappe gelegt hatte. Jeder kennt es, jeder hasst es. Das ist ok. Auch wenn Du Deine Aktenberge außerhalb Deiner Sichtweite aufbewahrst, weißt Du wo sie schlummern und dass sie auf Dich warten. 

 

Also schnapp Dir einen Timer, mach Deine Lieblingsmusik oder ein Hörbuch/Hörspiel an (wir hören derzeit das) und gehe die Berge an. Wahrscheinlich hast Du sogar noch leere Aktenordner rumstehen, die nun endlich befüllt werden wollen. Du hast keinen Bock auf Schränke voller Akten? - Auch Apps, wie Scanbot können für Dich eine Alternative sein. 



Egal ob Du ein Projekt schon lange vor Dir herschiebst, oder Dich bisher einfach nicht die Muse geküsst hat, jetzt geht's ans MACHEN. Wir haben im letzten Urlaub eine Wand gestrichen und ein altes Nähtischlein, ein Erbstück meiner Omi, lackiert. Ihr glaub gar nicht wie sehr das meine Stimmung zu Hause beeinflusst hat. 

 

Wer keinen Bock auf große Action hat, kann auch einfach sein Gewürzregal umsortieren oder die Kosmetik im Bad neu sortieren. 



Fast hast Du es geschafft, vielleicht ersetzt Du noch einmal Deine Schnittblumen, putzt die Fenster oder wäscht Die Kissenbezüge. Vielleicht reicht auch einmal durchsaugen und durchwischen und Du hast das "mein perfektes Zuhause"-Gefühl. Geh' mit offenen Augen durch Deine vier Wände und begutachte kritisch was Dich noch stört. Für diesen Endspurt stelle Dir einfach vor, dass die gesamte Verwandtschaft zu Besuch kommt, um Deine neue Wohnung zu begutachten. Na Motivation genug? - Los geht's!

 

Tipp: Ein selbstgemachtes Raumspray kann dem Ganzen die Krone aufsetzen. Du magst es lieber natürlich? - Auch wenige Duftkerzen können Deinem Zuhause eine ganz besondere Note geben. 



Nun hast Du es geschafft! Du kannst meeeega stolz auf Dich sein! Nun gönne Dir DEINE Auszeit, Beautyabend mit der besten Freundin? DVDs-schauen mit Deinem Schatz? Oder einen kinderfreien Abend? Gönne Dir etwas und mach es zu Deiner "Me-Time". 


Es ist geschafft!

 

Hat euch diese Mini-Serie gefallen und konntet ihr etwas mit den Tipps anfangen? Seid ihr motiviert? Wann geht's los?

 

Wir freuen uns natürlich immer über eure Erfahrungen und Tipps und Tricks,
schreibt uns dazu gerne einen Kommentar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Avaganza (Dienstag, 02 Mai 2017 12:06)

    Liebe Jasmin,

    für mich ist es sehr wichtig mich in meinen 4 Wänden wohl zu fühlen - frische Schnittblumen gehören da einfach dazu <3 ... aber ich bin sowieso ein kleiner Putzteufel ... da wird immer etwas gewaschen oder sauber gemacht ... das brauche ich einfach um mich wohl zu fühlen.

    Schöner Blogpost!
    Liebe Grüße
    Verena

  • #2

    Liam Colman (Dienstag, 02 Mai 2017 12:14)

    Sehr gut geschriebene Beiträge! Für mich sind die Dinge etwas anders. Ich mag es schlicht. Möglichst wenige Sachen herumstehen. Ich finde, ich werde dadurch weniger abgelenkt :D

  • #3

    Julia (Dienstag, 02 Mai 2017 13:02)

    Liebe Jasmim,

    ich finde du hast da ein paar tolle Tipps gesammelt. Ein schöner Beitrag.
    Blumen in der Wohnung liebe ich auch!

    Liebste Grüße Julia
    http://diejuliy.com/

  • #4

    Denise (Dienstag, 02 Mai 2017 16:47)

    Ich habe erst heute wieder die Wohnung durchgeputzt weil ich so mitiviert war und es wohnt sich gleich so viel besser :D
    Ich putze zwar mindestens einmal die Woche alle Böden und wische den Staub weg und reinige das Bad aber heute war mal wirklich alles was zusätzlich anfällt dabei :)! Das mit den Akten habe ich auch erst erledigt und ist wirklich ne super Idee! So hat man den Überblick und braucht nicht immer erst in den verschiedensten Laden kramen bis man alle Unterlagen zusammen hat!

    Viele Grüße
    Denise von
    www.lovefashionandlife.at

  • #5

    Frank Tuchscheerer (Mittwoch, 03 Mai 2017 13:14)

    Oh das haben wir gerade hinter uns, und ich bin froh das meine Frau da so hinterher ist. Ich selbst bin da leider etwas zu oberflächlich. Tja ohne Frau...
    Blumen mag ich aber auch.
    LG Frank

  • #6

    Jil (Mittwoch, 03 Mai 2017 15:07)

    Ich finde nichts schlimmer, als nach Hause zu kommen und alles ist unordentlich. Da ich momentan fast nur zum Schlafen daheim bin (wenn überhaupt) bleibt dann aber doch schnell mal etwas im Flur liegen oder die Spülmaschine sauber - aber voll mit Geschirr - darauf wartet ausgeräumt zu werden. Ich brauche ganz dringend mal wieder einen: Alles kommt an den rechten Fleck Tag. Mal sehen, wann ich diesen einräumen kann ^^"

    Ganz liebe Grüße
    Jil


JasBlog on Social Media


Ein Beitrag geteilt von JasBlog (@fraujasmin) am