Meine neue Aufgabe

Es hat gewirkt, das Daumen drücken. Erst einmal entschuldigt bitte meine Abwesenheit im Blog. Aber meine Freizeit hält sich jetzt, Gott-sei-dank, wieder in Grenzen.

Ich habe diesen besagten Freitag den besagten Anruf erhalten und es hat wirklich geklappt, ich durfte jetzt am Montag, den 24.01.2011 endlich meine neuen Stellen anfangen. *freu

Meine Aufgaben sie ebenso unterschiedlich, wie auch meine Arbeitszeiten. Aber ich finde das toll, endlich darf ich mal zeigen was ich kann und ich werde nicht an meiner „nicht vorhanden Berufserfahrung“ gemessen.

Die Kollegen sowie die Vorgesetzten sind super nett. Ich bin noch keinem begegnet mit dem ich nicht klarkommen würde. Also alles im Rahmen.


Meine Fahrzeit hält sich in Grenzen, in Summe sind es gerade einmal 35 Minuten. D.h. ich kann schon um 7:30 -7:45 Uhr anfangen. Schon irgendwie komisch, wenn ich dann anfange bin ich schon eine der Letzten. ;o) Komisch! Was auch komisch ist, dass ich gestern um 18:30 Uhr gegangen bin, und damit unter der „40.Stündlern“ die war die am ehesten gegangen ist. Ich glaube daran muss ich mich noch gewöhnen. Aber ich kann mir wirklich nicht über Langeweile beklagen. Die Zeit vergeht wie im Flug, mir ist es sogar schon passiert dass ich gar keine Mittagspause gemacht habe, weil die Zeit vorüber raste.


Mein Arbeitsplatz ist groß. Ich habe mein eigenes Büro, mit meinem Namen auf dem Schild. *freu*

Mein Büro liegt am Anfang des Ganges, damit die Besucher, Bewerber oder einfach nur die Post nicht durch die ganze Abteilung laufen muss.


Ich mache so unterschiedliche Dinge, und es macht so einen Spaß. (ich merke gerade ich wiederhole mich – egal!) Und ich muss mich wirklich umstellen, dass ich endlich zu einem Team dazugehören darf, vorher war ich ja immer Azubine mit Sonderrechten und nur begrenzt in den Abteilungen.


Aber jetzt nicht mehr… selbst meine Befürchtungen, dass ich evtl. doch Außenstehende bin, weil meine Arbeit sich doch sehr von der der anderen unterscheidet. Alle studiert (Architekten, Ingenieure, technische Zeichner). Aber Pustekuchen. Ich werde jetzt schon gefragt und kann mit einem (jetzt schon!) großen Überblick helfen.


Also mal sehen was die nächste Zeit so bringt, aber vor allem freue ich mich auf kleine und große, schwierige und einfache aber auf jeden Fall neue Aufgaben.


Liebe Grüße

und bis bald.


Die Jas

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Mell (Donnerstag, 27 Januar 2011 22:10)

    Hey!!! Das freut mich doch wirklich sehr für Dich. Darf man fragen, wie Du Dich da in Deinem neuen Job schimpfst? kommt mir irgendwie bekannt vor, was Du da so machst ;-)
    Ich bin noch auf der Suche... Vielleicht können wir mal telefnonieren, die Tage .
    Liebe Grüße,
    Mell

  • #2

    KATJA (Freitag, 28 Januar 2011 15:23)

    Suuuuuuuuuuuuuuuuper

    Na das freut zu lesen
    ausser dass du die letzte bist die kommt, die erste die geht und so doch über deine 40 Std kommst!
    Das ist das einzige was ich befürchte was mal nervig werden könnte!
    Ansonsten hört sich das sehr sehr schön an!
    Mir persönlich ist ein Stein vom Herzen gefallen, dass du da untergekommen bist und somit weg von diesen Hotlinedingen! Ich glaube nämlich das ist überhaupt kein Zuckerschlcken, so eine HotlineGruppe unter sich zu haben wo man alles was man von oben aufgedrückt bekommt, nach "unten" vermitteln und umsetzten muss!
    Nein das was du jetzt schreibst, hört sich zwar auch nicht an wie ein Spaziergang und auch dass es stressig werden kann, aber es hört sich nach besserem Stress an ;-)
    wenn du verstehst was ich meine!

    Ich wünsche dir ganz ganz ganz viel Spaß und dass dein Empfinden auch noch ewig bleibt!


    Aber ist es nicht vom Gesetz verboten so lange zu arbeiten?
    7:45 bis 18:30 das geht noch, sind genau 10 Stunden (inkl. 30 Min Pause nach 6 Std. und dann nochmal 15 Min nach der 9.Std.) aber wenn du 7:30 anfängst, dann darfst du nicht bis 18:30 bleiben... jedenfalls nicht mehr danach ausstempeln!!!!!!!!!!
    ARBEITSZEITSCHUTZGESETZ!
    ....aber so wie ich deine Beschreibung vom Job lese, wirst DU da bald Ahnung von haben!

    Ich drück dich und freu mich für dich mit
    ganz liebe Grüße KATJA
    (die schon extra deswegen nicht anrufen wollte, weil sie schon dachte, dass bei dir grad alles stressig ( positiv) ist )

    KNUDDEL

  • #3

    Jasblog (Samstag, 29 Januar 2011 16:27)

    Hallo Ihr Zwei,
    natürlich darf man fragen wie ich mich da "schimpfe" ich bin eingestellt als Sekretärin, aber eigentlich sind es auch soooo viele Assistenztätigkeiten.

    Heute war ich erstmal bei IKEA und hab neue Pflanzen gekauft, jetzt ist mein Büro auch ein wenig lebendiger als vorher.

    Was die Arbeitszeiten angeht, ich glaube das ASchG ist auf meiner Seite, denn am Freitag durfte ich früher gehen :o)

    @Mell Dich könnte ich wirklich gebrauchen... Das ist sooo viel Arbeit :o) Und wir hätten bestimmt viel Spaß. Mir fehlt auch unser Radio :o(
    Telefonieren steht, hatte neulich mal versucht Dich zu erreichen, aber da warst Du wohl nicht da.

    LG Jas


JasBlog on Social Media


Ein Beitrag geteilt von JasBlog (@fraujasmin) am