Prinzessin? – ich? – ‘türlich!

„Egal was Dein Vater sagt – Du bist keine Prinzessin!“ – danke Lena der Spruch gibt mir echt bis heute zu denken. Steckt aber nicht in jeder Frau ein rosaliebendes, plüschiges Mädchen? Meine Devise – in jeder Farbe steckt ein wenig Rosa. Bestimmt!


Wie oft bin ich schon in Spielzeugläden wie Toys R Us gewesen weil ich etwas für meinen Bruder kaufen wollte, und ich bin trotzdem mal durch die Barbie-Abteilung gegangen? Ich geb’s zu ich vermisse die Zeiten wo mein größtes Problem war, dass Barbies Klamotten nicht mit denen von Ken zusammen gepasst haben. Genau wie ich die Zeiten mit meinem besten Freund vermisse, denn wenn wir bei ihm waren , spielten wir mit Pistolen, Handschellen, Autos und Lego. Bei mir mit Puppen, Barbie und bastelten Laternen. Wir waren nie in einer Klasse geschweige denn einer Schule. Doch dann 5. Klasse endlich! – die gleiche Schule! Und was passierte? Weder die gleiche Klasse noch die gleichen Freunde. Und was nur normal ist, dass wenn ein Mädchen und ihr bester Freund mehr redeten als „hi“ und „wie geht’s?“, tauchten bald die ersten Gerüchte auf… „eieiei was seh‘ ich da? Ein verliebtes Ehepaar!“… tja und seitdem ist alles ziemlich auseinander gebrochen. Neulich auf einer Feier hab ich ihn wieder gesehen… und ich kann nur sagen wir schaffen es bis jetzt nicht weiter als ein „hi“ und „wie geht’s“.


Schon oft in meinem Leben musste ich oft schmerzlich feststellen, dass es immer Leute gibt und geben wird, die versuchen mein Leben zu beeinflussen. Erst sind es die Eltern, wenn die nicht weiter kommen sind es die Großeltern, dann sind es die Freunde, die Partner… und letztendlich sein eigener moralischer Anspruch. Weil man eben allen gerecht werden möchte. Das wird leider nie funktionieren. Also was kann –ich- tun? – Prioritäten setzen. Auch das hab ich schon oft gehört. Aber wie schwer es ist genau das zu tun, sich nämlich zwischen den Menschen zu entscheiden die man wirklich liebt – das ist eine der schwersten Aufgaben im Leben.


Also was noch hilft? Einfach mal zwischendurch die Augen schließen, und an die frühere Zeit denken. Einem guten Freund dann mal wieder schreiben und dann hoffen, dass er sich noch an Dich erinnern kann und Dir auch antwortet!


Liebe Grüße

Knutsch

 

Jas

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

JasBlog on Social Media


Ein Beitrag geteilt von JasBlog (@fraujasmin) am