Mein Desktop-Ich

Mir ist aufgefallen, dass der Desktop ein eines Users immer die Persönlichkeit des jeweiligen widerspiegelt.


Da gibt es die Chaotischen, die auch im Leben 10.000 Dinge gleichzeitig tun. Die erkennt man daran, dass der komplette Desktop nur so mit Icons übersäht ist.


Die Kreativen die mit selbstgebastelten und bunten Wallpaper den Laptop und Bildschirm des PCs verschönern.


Die Familienmenschen natürlich daran erkennend, dass der Wallpaper mit einem Foto der Liebsten verziert wird. Auch gerne mal der Hund, die Katze, die Maus oder der Flamingo.


Die Naturmenschen, welche eigens fotografierte Bilder der Schönheit der Natur zeigen müssen. (Strände inbegriffen)


Die Organisierten, die nur wenige Icons auf dem Desktop haben, und alles akkurat in Unterordnern verstaut haben.

 

Achja und dann gibt es noch die Desktop-Generation "Single-Männer" - die immer wunderschöne Frauen im Hintergrund haben - gerne auch mal fast oder ganz nackt. Tja aber ob das so gut ankommt, wenn die Frau nach dem dritten Date mit zu Euch kommt, der PC noch läuft weil Ihr im Hintergrund irgendein Online-Game zockt und Euch sonst Points flöten gehen würden, und das erste was die Frau bei Euch in der Wohnung wirklich wahrnimmt, ist ein Bildschirm mit einer nackten Frau - und das ist nicht sie! Entweder Ihr habt Glück und die sagt "Wow, hübsche Frau" oder sie macht sich Gedanken weil die Frau auf dem Bild reinere Haut hat als sie, wesentlich mehr Oberweite, eine Menge Tattoos und Piercings - sowie platinblonde Haare hat und nicht Brünett ist so wie sie selbst.


Ich persönlich würde mich als „Mischform“ bezeichnen, ich bin die organisierte Kreative! Aber auch ganz nach Lust und Laune ändere ich meinen Wallpaper in Familienfotos, Naturbilder (gerne auch Sommer-Strände – das aber meist im Winter)  oder auch tolle Schnappschüsse der Liebsten (ja auch Freunde)


Wie sieht Euer Desktop aus?

Im Anhang findet Ihr meinen!


Liebe Grüße und ein schönes (Rest-) Wochenende

 

Die Jas

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

JasBlog on Social Media


Ein Beitrag geteilt von JasBlog (@fraujasmin) am