Rodeln im Flachland

Huhu Ihr Lieben,

um 14:00 Uhr werde ich abgeholt und kann - so glaube ich - zum ersten Mal in diesem Jahr den "weißen Mist" wirklich mal genießen. Meine Eltern holen mich zum Rodeln ab... ich überlege gerade wie lange ich nicht mehr rodeln war... -es muss seeehr lnge her sein, denn ich weiß es nicht mehr.-

 

Nun stellt sich mir (mal wieder) die Frage, welche mich grundsätzlich beim Ausgehen quält "Was ziehe ich an?!". Ich bin der Überzeugung, dass pro gesunkene 5° Celsius ein Kleidungsteil dazu kommt. Ein einfaches Beispiel:

 

  • Bei 35° wünscht man sich, dass man einen Garten hat, in den niemand schauen kann - damit man die ganze Zeit nackt in der Sonne liegen kann
  • Bei 30° liegt man, in dem besagten Garten, nur mit Bikinihöschen
  • wenn dann die 25° vom Thermometer angezeigt werden... sieht man einen kompletten Bikini an... (denn so schnell bekommt man da auch keinen Rand vom Oberteil... *lach*)
  • bei 20° wird es schwieriger man kann sich nicht entscheiden ob eine lockere Jeans und ein T-Shirt ausreichen (entscheidet sich dann aber doch für selbiges)
  • bei 15° kommt eine Jacke dazu, je nach Windstärke auch manchmal in Fließ
  • bei 10° holen wir die Winterpullis raus und die dicken Jacken
  • bei 5° fangen wir an uns "Unterhemden" (also Frauen Tops, und Männer Feinripp *bähh*) anzuziehen
  • bei 0° werden die Boots ausgepackt... (auch sehr stylisch diesen Winter... :o))
  • wenn wir "nur" -5° haben... ziehen wir auch dicke Socken in unseren Boots an (hier nur bis unsere Füße nassgeschwitzt sind)
  • bei -10° wird es schwieriger... aber auch da wird ein Lösung gefunden... einfach Stumpfhose unter die Jeans - hält auch warm!
  • 15° minus - ich finde es arschkalt... nicht mehr witzig und völlig unnötig - (gut das wir in der gemäßigten Zone wohnen :o)) jetzt ist es wirklich schwer sich noch dicker einzupacken... zu BH, Slip, Sneaker-Socken, selbstgestrikte Baumwollsocken, Top, Winterpulli (am besten mit Norweger-Muster), Strumpfhose, Mütze, Schal, Handschuhe und den dicken Boots gesellt sich nun auch noch die Leggins über der Strumpfhose und unter der Jeans... so geht man also zum Rodeln - um nach einiger Zeit verschwitzt aufzugeben... und eine kalte Cola oder ein kaltes Bier zu trinken...

 

So nun geh ich mich anklatern... in der Hoffnung dass ich mit Strumpfhose und Leggins meine Jeans noch zubekomme!!!

 

Ihr werdet später noch ein paar witzige Bilder bekommen...- also ich werde Bericht erstatten...

 

Macht's gut...

knutsch

die Jas

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

JasBlog on Social Media


Ein Beitrag geteilt von JasBlog (@fraujasmin) am